Archäologische

RuhrZeiten

Stadtarchäologischer Beitrag zur Kulturhauptstadt 2010 -
Visualisierungen der Kulturlandschaft in Dortmund, Duisburg und Essen

Projekte

Alte Synagoge Essen

Download
  • Alte Synagoge Google Earth 3D-Modell
  • Synagoge Video, bitte entsprechendes Format auswählen:

Die Synagoge an der Steeler Straße in Essen erinnert noch heute an eine große jüdische Gemeinde, die vor dem zweiten Weltkrieg dieses Gebetshaus erbauen ließ. 1913 wurde die „neue Synagoge“ für etwa 4600 Essener Juden eingeweiht und schon 25 Jahre später von den Nationalsozialisten im Novemberpogrom abgebrannt.

SynagogeNach dem Krieg wurde die Synagoge an die Stadt Essen verkauft und anderweitig genutzt, z. B. als Ausstellungsstätte für Musterküchen oder industriell gefertigtes Porzellan. Dazu wurde das Innere des Hauses „entkernt“, der Toraschrein abgerissen, die Mosaiken und Ornamente überstrichen und die Kuppel verschwand hinter einer abgehängten Decke.




Als Alte Synagoge ist sie seit dem 9. November 1980 Gedenkstätte, politisch-historisches Dokumentationsforum und Begegnungszentrum. In den folgenden 8 Jahren wurde die Innenarchitektur rekonstruiert und auf den heutigen Stand gebracht.

Realisation:
Dipl.-Ing. Claudia Brockmeyer (3D-Modell (Aussenbereich))
Dipl.-Ing. Clemens Rous (3D-Modell (Innenbereich))
Dipl.-Ing. Dirk Schlösser (3D-Modell (Innenbereich))
Dipl.-Ing. Marek Koppel (Integration des 3D-Modells in Google Earth)

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Jürgen Przybilla
Hochschule Bochum, Fachbereich Vermessung und Geoinformatik
Labor für Photogrammetrie, Tel. +49 234 32 10517